Anders Breivik

Anders Breivik erlange traurige Berühmtheit, als er mit seinem Attentat am 22. Juli 2011 in Oslo und später auf einer kleinen norwegischen Insel insgesamt 77 Menschen, zumeist Kinder ermordete aus Fremdenfeindlichkeit und rechtsextremen Gedankengut. Er wurde wegen Mordes an 77 Menschen zu einer Gefängnisstrafe von 21 Jahren verurteilt mit anschließender Sicherungsverwahrung.