Ausschluss der Öffentlichkeit

Der Ausschluss der Öffentlichkeit in einem Prozess meint die Ausnahme des Öffentlichkeitsgrundsatzes, wonach grundsätzlich die Öffentlichkeit, also jedermann an einer Verhandlung als Zuschauer teilnehmen kann. In bestimmten Fällen, wenn es um tiefe Einblicke in die Privatsphäre geht oder bei Sexualstraftaten zum Schutz der Kinder oder Opfer wird die Öffentlichkeit ausgeschlossen, so dass keine Zuschauer und fremde Personen am Prozess teilnehmen können.