Aussetzung

Die Aussetzung ist eine außer Kraft Setzung von einer Anordnung oder Maßnahme, d.h. sie ist vorläufig aufgehoben.

OLG Dresden: Bei einem Widerruf der Bewährung muss die Zulässigkeit der Auflage berücksichtigt werden

Strafverteidiger mit „sofortiger Beschwerde“ beim OLG Dresden: Wenn die verletzte Bewährungsanordnung unzulässig war, kann bei einem Verurteilten kein Widerruf der Strafaussetzung (Strafe auf Bewährung) erfolgen (hier bei Freiheitsstrafe auf Bewährung wegen Drogenhandels mit nachgeschobener Auflage).

Pflicht zur Ladung sämtlicher Strafverteidiger zu einem in der mündlichen Verhandlung anberaumten Fortsetzungstermin

Urteil in der Revision wegen Rechtsfehler aufgehoben (OLG):

Zum Schutze des Angeklagten müssen zu einem Fortsetzungstermin ALLE Strafverteidiger (Wahlpflichtverteidiger und Pflichtverteidiger) geladen werden. Sofern der Angeklagte mehrere Anwälte zu seiner Verteidigung bestellt hat, reicht die Ladung von lediglich einem seiner Verteidiger zum Verhandlungstermin nicht aus.