Cannabis

Unter Cannabis werden diverse Rauschmittel zusammengefasst, die als Hanfpflanzen angebaut und dessen Blätter später in Drogen wie als Marihuana oder Haschisch verwendet werden, welche dem Begriff des Betäubungsmittel nach dem BtMG unterfallen.

Nicht geringe Mengen bei einer Cannabis-Plantage

BGH-Erläuterung zur Bestimmung des Strafmaßes beim Cannabis-Anbau:

Bei der Bestimmung einer nicht geringen Menge von Betäubungsmitteln (BtMG) hängt die Strafe von der geplanten und nicht von der bisher tatsächlich erzeugten Drogenmenge ab. Der strafrechtliche Zusammenhang zwischen Anbau von Cannabis und Handeltreiben mit Betäubungsmitteln kann die Strafverteidigung nach Cannabis-Anbau zusätzlich erschweren.

Über einen positiven Blutwirkstoffbefund hinaus erforderliche Beweisanzeichen zum Beleg der Fahruntüchtigkeit während einer Drogenfahrt

Eine strafrechtliche Fahruntüchtigkeit im Straßenverkehr (Verkehrsstrafrecht) durch Drogen (Cannabis) bedarf weiterer Beweise und Prügungen neben des Blut-Wirkstoffbefundes.