Eröffnungsbeschluss

Der Eröffnungsbeschluss ist im Strafverfahren ein gerichtlicher Beschluss, der bei hinreichendem Tatverdacht das Hauptverfahren schriftlich für eröffnet erklärt und einleitet. In der Regel wird es dann zur Hauptverhandlung kommen.

BGH gibt Revision statt: Falsche Besetzung bei Eröffnungsbeschluss

Freiheitsstrafe wegen Körperverletzung, versuchter Körperverletzung, Sachbeschädigung, Bedrohung und Beleidigung?

Die Revision der Strafverteidigung führte schon mal zur Aufhebung des Urteils, nachdem die Besetzung des Gerichts beim Eröffnungsbeschluss falsch war und so gegen die Strafprozessordnung verstoßen wurde. Unter korrekten Bedingungen kann später neu verhandelt werden.