Fahrverbot

Als Fahrverbot wird umgangssprachlich die Entziehung der Fahrerlaubnis (Führerschein) nach bestimmten Umständen wie Delikte im Verkehrsstrafrecht oder einer gewissen Anzahl an Ordnungswidrigkeiten bezeichnet, wonach der Person untersagt ist, ein Fahrzeug im Straßenverkehr trotz Eignung zu führen.

OLG Bamberg: Anforderungen an ein anthropologisches Identitätsgutachten

Ein anthtropologisches Gutachten erfordert überprüfbare Details, um ausreichend Aussagekraft zur Begründung eines Urteils liefern zu können. Wahrscheinlichkeitsangaben sind – hier für die Überführung eines Verkehrssünders anhand eines Fahrerfotos – unzureichend.