Falschbeurkundung

Die Falschbeurkundung zählt zu den so genannten Urkundendelikten und regelt sowohl die mittelbare Falschbeurkundung nach § 271 StGB sowie die Falschbeurkundung im Amt nach § 348 StGB. In beiden Fällen sind öffentliche Urkunden betroffen, die entweder falsch hergestellt oder eine als eine echte gefälscht werden. Geschützt werden soll der Rechtsverkehr.