Glaubwürdigkeit

Hinsichtlich der Glaubwürdigkeit einer Aussage eines Zeugens oder eines Beschuldigten oder Angeklagten befasst sich die zuständige Stelle oder das Gericht mit der Frage, wie hoch ist der Aussage Glauben zu schenken und der Wahrheitsgrad.

BGH: Das Nachschieben von Vorwürfen durch das Opfer begründet eine Nachforschungspflicht über die Glaubwürdigkeit

Glaubwürdigkeitsprüfung: Erhebt das Opfer (hier bei sexueller Nötigung und Vergewaltigung) immer neue Tatvorwürfe, muss das Gericht dieses Verhalten in einer Gesamtwürdigung berücksichtigen.