Gleichheitsgrundsatz

Der Gleichheitsgrundsatz meint im Strafrecht hinsichtlich der Strafe die Gleichbehandlung von Tätern nach deren Unrechtsgehalt, was jedoch tatsächlich zu Unterschieden führen kann bei der Bestimmung der Geldstrafe anhand von Tagessätzen.