hells angels

Die „Hells Angels“ sind eine umstrittene Motorrad-Rocker Gang mit vielen Zentralen und Klubhäusern in Deutschland. Ihnen wird die Verbindung zum Rotlicht Milieu und somit zu Straftaten wie der Prostitution, Drogenhandel und Körperverletzungen nachgesagt, weshalb viele Vereine der Hells Angels bereits verboten worden sind oder jedenfalls unter großer Beobachtung der Polizei und dem Innenministerium stehen.

BGH: Die Sicherungsverwahrung neben der lebenslangen Freiheitsstrafe

Revision der Staatsanwaltschaft ohne Erfolg (Bandidos / Hells Angels – Fall): Der BGH zu den besonders strengen Anforderungen an die Verhältnismäßigkeitsprüfung bei gleichzeitiger Verurteilung zu lebenslanger Freiheitsstrafe und Sicherungsverwahrung bei als gefährlich eingestuften Personen – hier mit besonders langer Anklageschrift (u.a. wegen Mord, schwerer Körperverletzung, Wohnungseinbruch, Diebstahl, Bedrohung, Nötigung, Beleidigung).

Bundesgerichtshof entscheidet über irrtümliche Notwehr bei Tötung eines Polizeibeamten

Versehentlicher Totschlag eines Polizisten: Hells Angels -Mitglied wird wegen irrtümlicher Annahme einer Notwehrlage durch den BGH von der Freiheitsstrafe freigesprochen. Statt eines SEK-Kommandos der Polizei war ein Bandidos-Mitglied erwartet worden. So wurde der Polizeibeamte (nach Erhalt einer Morddrohung) quasi versehentlich erschossen.