Mandat

Das Mandat ist ein einer Person, z.B. einem Rechtsanwalt erteilter Auftrag des Mandanten, die Vertretung oder Beratung oder Strafverteidigung als Dienste höherer Art vorzunehmen und den Mandanten zu vertreten. Aus dem Mandat ergeben sich für beide Seiten gewisse Rechte und Pflichten, wobei der Anwalt aufgrund seines Könnens und seiner Erfahrung selbstständig arbeitet, dies jedoch mit dem Mandanten bespricht.

Zur Kostentragungspflicht des Pflichtverteidigers nach Niederlegung des Wahlmandats

Wenn der bestellte Pflichtverteidiger als Strafverteidiger nicht zur Verhandlung erscheint und seine Pflichtverteidigung am liebsten auch absagen möchte, kann man sich schon mal um die durch Fernbleiben von der Verhandlung am Gerichtstermin entstandenen Kosten streiten, auch als Verursacher entstandener „Zusatzkosten der Pflichtverteidigung“.