minder schwerer Fall

In einigen Strafdelikten ist ein „minder schwerer Fall“ als Strafrahmenausweitung zu Gunsten des Angeklagten möglich. Dieser wird dann angenommen, wenn die Tat nach dem Gesamteindruck sowie den subjektiven Motiven und Elementen des Täters erheblich vom Durchschnitt abweichen, so dass der Ausnahmestrafrahmen geboten erscheint.