Mittäterschaft

Die Mittäterschaft im Strafrecht ist dann gegeben, wenn mehrere Täter gemeinschaftlich eine Straftat begehen, also sie grundsätzlich einen gemeinsamen Tatplan verfolgen und der Tatbeitrag jeder Person wesentlich für die Tatausführung ist, also über bloße Hilfeleistung oder Anstiftung hinaus geht.