Recht auf informationelle Selbstbestimmung

Das Recht auf informationelle Selbstbestimmung ist im allgemeinen Persönlichkeitsrecht verankert und meint grundsätzlich das Recht des Betroffen über Preisgabe und Verwendung seiner persönlichen Informationen, personenbezogene Daten usw. selbst zu bestimmen. Dies geschieht im Rahmen des bundesweiten Datenschutzes und verschieden speziellen Rechtsvorschriften, ist jedoch nicht im Grundgesetz als ein eigenes Grundrecht namentlich erwähnt.