Rechtsanwalt

KG Berlin: Die Ankündigung einen Lebenssachverhalt im Internet zu veröffentlichten ist nicht in jedem Fall eine Nötigung im Sinne des § 240 StGB

Nötigung: Ankündigung der Veröffentlichung eines Lebenssachverhalts im Internet ist keine Drohung mit einem empfindlichen Übel, also keine Nötigung des angeklagten Rechtsanwalts.