Schusswaffe

Zum Mitsichführen einer Waffe beim Handeltreiben mit Betäubungsmitteln

Vermeintlich „bewaffneter“ Rauschgifthandel:

Verteidigung gegen verhängte Strafe nach dem Betäubungsmittelstrafrecht (Sachrüge in der BGH-Revision) – zur nachträglichen Berücksichtigung des Unterschieds zwischen Besitz und Mitsichführen einer Schreckschusspistole beim Drogenhandel (unerlaubtem Handeltreiben mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge).