spickmich

Das Lehrerbewertungsportal spickmich war zeitweise umstritten aus Gründen der Meinungsfreiheit bzw. des Persönlichkeitsrechts der Lehrer, die sich durch Bewertungen von Schülern in ihren Rechten verletzt sahen. Der BGH entschied jedoch, dass diese Bewertungen der Meinungsfreiheit unterliegen und daher zulässig sind.