Straftat

Eine Straftat stellt jede Handlung einer Person dar, die im Sinne des deutschen Strafrechts mit einer Strafe bedroht ist.

Die gewerbsmäßige Begehung einer Straftat

Die gewerbsmäßige Begehung einer Straftat (z.B. gewerbsmäßiger Betrug, Hehlerei, Drogenhandel, Kinderpornografie, …) erhöht die Strafe und erfordert einen guten Strafverteidiger.

Dieser Artikel erläutert die Brisanz des Anfangsverdachts einer Planung und/oder Ausübung gewerbsmäßig organisierter Straftaten, die einzeln oder gar mit mehreren Personen verübt werden (sollen).

BGH: § 30a Abs. 3 BtMG muss auch unter Heranziehen des § 31 Nr. 1 BtMG geprüft werden

Strafverteidigung / Revision im Betäubungsmittelstrafrecht: Im Strafprozess wegen bandenmäßigem Handeltreiben mit Betäubungsmitteln (Drogenhandel) in nicht geringer Menge kann die Sicherstellung der Drogen durch die Polizei strafmildernd sein. Ein bestimmender Strafmilderungsgrund ist bei Strafrahmenwahl und Strafzumessung im Urteil zu berücksichtigen.