Unverhältnismäßigkeit

Die Unverhältnismäßigkeit hat in der Rechtswissenschaft unterschiedliche Bedeutung und meint generell, dass sich eine Handlung oder Folge nicht im angemessenen Verhältnis zur Situation befindet. Im Strafrecht kann eine Unverhältnismäßigkeit einer Anordnung oder generell einer Folge dann vorliegen, wenn sie nicht angemessen und im Verhältnis zur geringen Tat steht.