Verfahrensbeschleunigung

Aus Art. 6 Abs. 1 S. 1 EMRK wird das Recht des Betroffenen auf Verfahrensbeschleunigung abgeleitet. Danach hat jede Person grundsätzlich das Recht, dass innerhalb einer angemessen Frist und Zeit eine Sache verhandelt wird, es soll also zu einem angemessenen schnellen Verfahren kommen und sich das Verfahren nicht unnötig lange hinauszögern zu Lasten des Betroffenen.