Zurechnungsfähigkeit

Die Zurechnungsfähigkeit wird bestimmt wie die Schuldfähigkeit und soll klären, inwiefern das Handeln des Täters ihm zuzurechnen ist, er also Herr seiner Sinne war oder aufgrund von Drogen oder Krankheiten das Handeln ihm nicht zuzurechnen ist.