Hamburger Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Piraten

Strafrecht / Aktuelle Nachrichten / erpresserischer Menschenraub

Die Staatsanwaltschaft Hamburg hat gegen die somalischen Piraten, die den Tanker „York“ vor der Küste Kenias entführt haben, ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Dabei wird wegen erpresserischen Menschenraubs und wegen Angriffs auf den Seeverkehr ermittelt.
Der Tanker „York“ war im Auftrag einer griechischen Reederei unterwegs, die Staatsanwaltschaft Hamburg ermittelt jedoch, weil der Kapitän der „York“ aus Hamburg stamme.
(Quelle: Hamburger Abendblatt vom 27.10.2010, S. 7)

Kommentare sind geschlossen, aber Trackbacks und Pingbacks sind möglich.