Wirtschaftsstrafrecht

Unsere Kanzlei-Leistungen im Wirtschaftsstrafrecht: Als Rechtsanwalt und Fachanwalt für Strafrecht bietet Ihnen Strafverteidiger Dr. Böttner kompetente Unterstützung in nahezu allen Bereichen des Wirschaftsstrafrechts. Die nachstehende Liste von Kompetenzen unserer Kanzlei nebst Erläuterungen zum Wirtschaftsstrafrecht dient der groben Orientierung. Sie erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Im Bereich des Wirtschaftsstrafrechts versteht man unter dem Oberbegriff „Korruption“ den Missbrauch einer Vertrauensstellung mit dem Ziel, in den Genuss eines materiellen oder immateriellen Vorteils zu kommen, auf den kein rechtliche begründeter Anspruch besteht. Im Strafrecht ist insbesondere die Verfolgung von Korruptionsdelikten und Bestechung stark ausgeweitet worden.

Speziell im Wirtschaftsstrafrecht wird der Unternehmer oder Manager häufig mit dem Betrug konfrontiert, wenn es beispielsweise um die Kreditvergabe oder um Handelsgeschäfte geht. Hier zeigt sich die Notwendigkeit der rechtlichen Beratung oder Strafverteidigung durch einen auf das Wirtschaftsstrafrecht spezialisierten Rechtsanwalt.

Einen hohen Stellenwert im Wirtschaftsstrafrecht nehmen Straftaten im Zusammenhang mit wirtschaftsstrafrechtlichen Verstößen gegen Buchführungspflichten und Verhaltenspflichten im Falle der Zahlungsunfähigkeit von Unternehmen ein. Bereits das bekannt werden von strafrechtlichen Ermittlungen gegen den Betroffenen sorgt in letzter Zeit für große Aufmerksamkeit in den Medien mit existenzbedrohendem Ausmaß.

Für den Fall einer Insolvenzverschleppung sieht das Insolvenzstrafrecht harte Strafen für Geschäftsführer vor.

Als erfahrener Rechtsanwalt und Strafverteidiger berät Sie Herr Dr. Böttner sowohl im Vorfeld einer Insolvenz als auch bei bereits eingetretener Insolvenzverschleppung, um Insolvenzschäden möglichst zu vermeiden oder zumindest drastisch einzuschränken – insbesondere solche Folgen einer Insolvenzverschleppung, die Ihre zukünftige Karriere und Berufsausübung nachhaltig gefährden könnten.

Ein wichtiger Faktor im Bereich des Wirtschaftsstrafrechts ist die Präventivberatung für Unternehmer bzw. die strafrechtliche Unternehmensberatung. Sie zielt darauf ab, Straftaten im Wirtschaftsverkehr zu vermeiden und die Möglichkeiten des „Erlaubten“ abzustecken. So sind unternehmerische Planungssicherheit und auch rechtliche „Absicherungen“ gewährleistet.

Die Unterschlagung zählt zu den Eigentumsdelikten, die sich von den Vermögensdelikten dahingehend abgrenzen, dass kein Vermögensschaden im engeren Sinne auftreten muss. So kann bereits eine Unterschlagung gegeben sein, wenn sich eine wertlose oder herrenlose (also eine Sache, die nicht im Besitz eines Anderen steht) Sache zugeeignet wird und infolgedessen kein Vermögensschaden bei einer anderen Person entsteht.

Das Wirtschaftsstrafrecht zählt nicht zuletzt aufgrund der wachsenden Bedeutung des Untreuetatbestandes zu den Feldern des Strafrechts, dem sich die Kanzlei mit einem besonderen Schwerpunkt widmet. Die Anzahl der Strafverfahren mit dem Vorwurf der Untreue ist in den letzten Jahren durch eine Intensivierung der Strafverfolgung unter Einrichtungen spezialisierter Abteilungen für Wirtschaftsstrafrecht bei den Staatsanwaltschaften sprunghaft angestiegen.