EncroChat

  • Erneut gelang es den Ermittlungsbehörden einen als sicher geglaubten Kommunikationsweg zu infiltrieren. Nachdem es bereits den niederländischen Strafverfolgungsbehörden im Jahr 2018 gelungen ist, die Nachrichten des Programms „IronChat“ mitzulesen, gelang nun den europäischen Strafverfolgungsbehörden ein ähnlicher Schlag gegen die organisierte Kriminalität.

    Auf einer gemeinsamen Pressekonferenz haben Europol und Eurojust am 02. Juli 2020 mitgeteilt, dass es ihnen gelungen sei, in das „EncroChat-Netzwerk“ einzudringen und über Monate hinweg verschlüsselte Nachrichten in Echtzeit mitzulesen. „EncroChat“, ein Anbieter, der den Nutzern speziell präparierte abhörsichere Mobiltelefone zur Verfügung stellt und eine verschlüsselte Kommunikation verspricht, wurde vorwiegend von Mitgliedern der organisierten Kriminalität genutzt, so Europol und Eurojust.

Rechtsanwalt und Fachanwalt für Strafrecht -
Strafverteidiger Dr. jur. Sascha Böttner