Drogen

BGH: Das Nachschieben von Vorwürfen durch das Opfer begründet eine Nachforschungspflicht über die Glaubwürdigkeit

Glaubwürdigkeitsprüfung: Erhebt das Opfer (hier bei sexueller Nötigung und Vergewaltigung) immer neue Tatvorwürfe, muss das Gericht dieses Verhalten in einer Gesamtwürdigung berücksichtigen.