Strafbefehl

Der Strafbefehl ist Teil des Strafbefehlsverfahrens als ein vereinfachtes Strafverfahren in Fällen einfacherer Straftaten und leichter Kriminalität. Der Richter kann so eine Strafe wie eine Geldstrafe in einem rein schriftlichen Verfahren ohne mündliche Hauptverhandlung anordnen.

Freispruch für Hamburger Strafverteidiger

Unerwartete Probleme im Strafprozess – das Beweismittel für die Zeugenvernehmung ging vor Gericht nach hinten los:

Ein Strafverteidiger aus Hamburg verteidigt sich (erfolgreich) gegen den (eigenen) Strafbefehl, wegen Mitführens einer Waffe ohne Waffenschein. Auf den Einspruch des Strafverteidigers in eigener Sache, gegen den Strafbefehl wegen angeblichen Verstoß gegen das Waffengesetz, folgte der Freispruch des Gerichts.

Anforderungen an einen Wiederaufnahmebeschluss nach Einstellung gemäß § 154 II StPO

Wiederaufnahmeverfahren unzulässig! Revision vor dem KG Berlin mit Erläuterung zu den Anforderungen an die ordnungsgemäße Wiederaufnahme eines Strafverfahrens – hier nach ursprünglich „vorläufiger Einstellung“ gemäß § 154 Abs. 2 StPO, auf Antrag der Staatsanwaltschaft.