Folter

Die Folter ist in Deutschland und generell in Konventionsstaaten der EMRK verboten und meint die gezielte und zweckgerichtete Zufügung von körperlichem (physischem) oder geistigem (psychischem) Leid an einem Mensch durch eine andere Person, um so in der Regel einen Zweck zu erreichen wie eine Aussage oder ein Geständnis des Folterungsopfers oder der Preisgabe von Informationen oder sonstiges Handeln.