Strafverteidigung

Die Strafverteidigung ist neben dem Gericht und der Staatsanwaltschaft ein unabhängiges Organ der Rechtspflege. Gleichzeitig ist die Strafverteidigung Interessensvertreter des Mandanten und soll den Beschuldigten optimal verteidigen. Daher ist ihre primäre Aufgabe die Sicherstellung der Einhaltung der Rechte des Beschuldigten und das Vorbringen von entlastenden Umständen im Strafverfahren. Dabei soll die Strafverteidigung das Ungleichgewicht zwischen Staatsmacht und Beschuldigten auszugleichen versuchen. Eine gute Strafverteidigung kann die Lage eines Beschuldigten deutlich verbessern.

Verständigung im Wirtschaftsstrafrecht kann häufig eine Gefängnisstrafe verhindern

Im Verfahren um die DM Beteiligungen AG konnte die Verteidigung Bewährungsstrafen und Verständigungen erreichen. Dies basierte vor allem auf einer erfolgreiche Verteidigungsstrategie, die auch im Wirtschaftsstrafrecht häufig zum Erfolg führt.

Bundeskabinett beschließt Verschärfung des Sexualstrafrechts – Es drohen zahlreiche Strafverfahren wegen sexueller Nötigung bzw. Vergewaltigung

Mit der Verschärfung des Sexualstrafrechts sollen Strafbarkeitslücken im Sexualstrafrecht geschlossen werden. Wird es für Strafverteidiger mit Erfahrung im Sexualstrafrecht durch die geplante Gesetzesänderung möglicherweise eher leichter als schwerer, auf Verfahrenseinstellungen hinzuwirken?