Wirtschaftsstrafrecht

Das Wirtschaftsstrafrecht ist streng genommen kein eigenständiges Rechtsgebiet, sondern umfasst Straftaten aus dem deutschen Strafrecht mit Bezügen zum freien Wirtschaftsverkehr oder Unternehmern bzw. Unternehmen. Dazu zählen die Korruption bzw. die Bestechungsdelikte sowie Bilanz- und Bankrottdelikte, aber auch das Steuerstrafrecht für Unternehmen. Und auch Straftaten wie der Betrug oder die Unterschlagung treten in Zusammenhang mit Managern oder Mitarbeitern von Unternehmen auf.

Verständigung im Wirtschaftsstrafrecht kann häufig eine Gefängnisstrafe verhindern

Im Verfahren um die DM Beteiligungen AG konnte die Verteidigung Bewährungsstrafen und Verständigungen erreichen. Dies basierte vor allem auf einer erfolgreiche Verteidigungsstrategie, die auch im Wirtschaftsstrafrecht häufig zum Erfolg führt.

Untreue-Verfahren gegen Vorsitzenden der TGD ohne Auflagen eingestellt

Das Strafverfahren wegen des Verdachts der Untreue (§ 266 StGB) gegen den langjährigen Vorsitzenden der Türkischen Gemeinde (TGD) in Deutschland, Kenan Kolat, ist nun eingestellt worden. Die Selbstanzeige und weitere Umstände kamen dem Beschuldigten allem Anschein nach zugute.

Steuerbetrug und Strafverteidigung beim Umsatzsteuerkarussell

Was genau ist ein Umsatzsteuerkarussell und wie kann ein Strafverteidiger für Wirtschaftsstrafrecht Beschuldigten beim Vorwurf der Steuerhinterziehung helfen? Möglichkeiten der Finanzämter und Strategien für Betroffene – Strohmänner, Buffers, Distributoren und andere in das Karussel hinein geratene Personen.