Resozialisierungsinteresse

Das Resozialisierungsinteresse im Strafrecht oder allgemein im Sprachgebrauch meint das gesellschaftliche und persönliche Interesse daran, dass ein Straftäter nach Ablauf seiner Strafe (Haftstrafe) wieder resozialisiert, also in die Gesellschaft integriert und von dieser unvoreingenommen aufgenommen wird.