Einverständnis

Das Einverständnis im Strafrecht ist eine vergleichbar mit der Einwilligung und meint, dass sich beispielsweise das Opfer mit dem Handeln gegen dessen Willen einverstanden erklärt, ohne dies jedoch kundtun zu müssen. Ein tatbestandsausschließendes Einverständnis lässt sogar die Strafbarkeit entfallen, wenn das Handeln des Täters gerade nicht gegen den Willen des Opfers erfolgt, sondern das Opfer damit einverstanden ist.