Gefahrenabwehr

Die Gefahrenabwehr ist einer der Grundgedanken des Polizeirechts und gibt der Polizeibeamten die Befugnisse zu vielen Standardmaßnahmen oder der Generalklausel. Gemeint ist damit das polizeiliche Handeln zur Abwehr von Gefahren für die öffentliche Sicherheit und Ordnung, also beispielsweise der Verhinderung von Rechtsgutverletzungen.