Meinungsäußerung

Generell gilt als Meinungsäußerung die Kundgabe und Veröffentlichung einer subjektiven Meinung, Ansicht, Information oder generell einer Äußerung nach außen hin unabhängig vom Medium und Empfänger. Sie ist das subjektive Recht eines jeden Einzelnen in Deutschland auf die „freie Rede“. Die Meinungsäußerung ist grundsätzlich aus Art. 5 Abs. 1 GG geschützt, sofern sie nicht an die Grenzen der Beleidigung oder einer anderen Straftat stößt.