Erschleichung von Leistungen

Die Erschleichung von Leistung als eine Form des Betrugs stellt die Benutzung oder Verwendung von, zumeist öffentlichen Leistungen unter Strafe, wenn dies ohne dafür den richtigen, kompletten Preis (Entgelt) zu zahlen erfolgt, wie z.B. das Schwarzfahren mit öffentlichen Verkehrsmitteln wie Bus und Bahn.

OLG Naumburg zur Schuldunfähigkeit auf Grund von Persönlichkeitsstörungen

Ausführungen des OLG Naumburg zur Persönlichkeitsstörung ohne Krankheitswert: Auch Persönlichkeitsstörungen ohne Krankheitswert können Schuldrelevanz besitzen und zu einer erheblich verminderten Schuldfähigkeit führen (hier ggf. trotz Vorstrafe, Anklage wegen Diebstals und Erschleichens von Leistungen, nach unzureichender Feststellung, Erörterung und Berücksichtigung einer offenbar vorliegenden Persönlichkeitsstörung.)