Unfallflucht

Die Unfallflucht ist eine andere Bezeichnung für das unerlaubte Entfernen vom Unfallort und stellt eine Straftat unter gewissen Umständen nach dem Verkehrsstrafrecht dar. Ein Täter begeht Unfallflucht, wenn er sich als Unfallbeteiligter sofort oder zu schnell ohne angemessen zu warten, vom Unfallort entfernt oder jedenfalls nicht rechtzeitig bei einer Polizeistation seine Beteiligung anzeigt.

Straßenverkehrsrecht: Selbstanzeige nach Unfallflucht kann die regelmäßige Fahrerlaubnisentziehung entfallen lassen

Unfallflucht: Die Selbstanzeige nach dem unerlaubten Entfernen vom Unfallort gemäß § 142 StGB kann die Entziehung der Fahrerlaubnis (den Führerscheinentzug) entfallen lassen.