berauschende Mittel

Die berauschenden Mittel sind solche Mittel wie Drogen oder Alkohol, in Folge des Genusses die Person oftmals beeinflusst handelt und vermindert Schuldfähig oder Einsichtsfähig ist.

BGH: Keine starren Grenzwerte bei Nachweis einer rauschmittelbedingten Fahruntüchtigkeit

BGH zur Fahruntüchtigkeit im Straßenverkehr nach Drogenkonsum (hier Kokain):

Für Verkehrsdelikte unter Kokaineinfluss gibt es im Verkehrsstrafrecht keine starren Grenzwerte. Fahruntüchtigkeit nach Kokainkonsum ist trotz verdächtiger Blutprobe auch nach der Blutentnahme nachzuweisen.