rechtliches Gehör

Das rechtliche Gehört im Sinne des Art. 103 Abs. 1 GG ist der Anspruch von Jedermann, vor Gericht einen Sachverhalt entscheiden zu lassen und angehört zu werden.