Bankgeheimnis

Grundsätzlich fallen personenbezogene Daten zu einem Bankkonto unter dem Bankgeheimnis, damit der Bankkontoinhaber geheim bleibt und auch dessen Vermögenswerte, Depots und sonstige Wertfaktoren. Diese dürfen über den üblichen Datenaustausch zur Steuererklärung an die Finanzbehörde nur bei Verdachtsmomenten herausgegeben werden.