Wohnungseinbruchdiebstahl

OLG Dresden: Zum  Verstoß gegen das Beschleunigungsgebot bei Haftbefehlen

Beschleunigungsgebot (OLG Dresden vs. Bundesverfassungsgericht):

Untersuchungshaft (U-Haft, hier nach Tatverdacht für Diebstahl in mehreren Fällen) ist unverhältnismäßig, wenn zumutbare Maßnahmen (z.B. Terminvergaben für die Hauptverhandlung) zu langsam erfolgen.

Verwertungsverbot für ein im Rahmen der Verständigung abgelegtes Geständnis

Strafverteidigung/Revision wegen Verwertungsverbot: Kann die Staatsanwaltschaft nach erfolgter Verständigung im Strafverfahren ( Deal ) gegen die Absprache verstoßen und ein Rechtsmittel ( Berufung / Revision ) mit straferhöhender Wirkung für ein vorangegangenes Geständnis einlegen?

Zum Merkmal des „Einsteigens“ beim Wohnungseinbruchdiebstahl

Strafverteidigung (BGH-Revision): Unter „Einsteigen“ versteht man beim Wohnungseinbruchdiebstahl jedes nur unter Schwierigkeiten mögliche Eindringen in einen Raum durch eine nicht zum ordnungsgemäßen Eintritt bestimmte Öffnung. Beim Wohnungseinbruch über eine gekippte Terassentür lässt sich daher vielleicht ein Diebstahl begründen, eine Verurteilung wegen Wohnungseinbruchdiebstahls gibt jedoch Anlass zur Beandstandung.