Geldwäsche

Die Geldwäsche ist nach dem deutschen Strafrecht verboten und beschreibt die Einfuhr oder das Inverkehrbringen von illegalem Geld, welches aus einer Straftat wie dem Drogenhandel, der Steuerhinterziehung oder anderen Straftaten wie dem Handel mit Waffen oder sonstigen verbotenen Waren hervorging. Es soll somit Geld in das Wirtschaftssystem eingeführt werden, welches in unrechtmäßiger Weise erwirtschaftet worden ist.

Cashback-Betrug: Polizeiliche Vorladungen nach Geldwäscheverdachtsanzeige der Rabobank

Die Rabobank hat mehrere Kunden wegen des Verdachts der Geldwäsche angezeigt. Tatsächlich handelt es sich dabei aber möglicherweise um einen Missbrauch von Cashback-Systemen. Die Staatsanwaltschaften haben nun Ermittlungsverfahren wegen Betrugs und Computerbetrugs eingeleitet. In vielen Fällen kann jedoch eine Einstellung erreicht werden.