Geldwäsche

Die Geldwäsche ist nach dem deutschen Strafrecht verboten und beschreibt die Einfuhr oder das Inverkehrbringen von illegalem Geld, welches aus einer Straftat wie dem Drogenhandel, der Steuerhinterziehung oder anderen Straftaten wie dem Handel mit Waffen oder sonstigen verbotenen Waren hervorging. Es soll somit Geld in das Wirtschaftssystem eingeführt werden, welches in unrechtmäßiger Weise erwirtschaftet worden ist.