Täuschung

Die Täuschung des Täters spielt im Strafrecht unter anderem beim Betrug eine große Rolle und meint „jedes intellektuelles Einwirken auf das Vorstellungsbild eines anderen Menschen mit dem Ziel der Irreführung über Tatsachen“.