Pflichtverteidiger

Zur Kostentragungspflicht des Pflichtverteidigers nach Niederlegung des Wahlmandats

Wenn der bestellte Pflichtverteidiger als Strafverteidiger nicht zur Verhandlung erscheint und seine Pflichtverteidigung am liebsten auch absagen möchte, kann man sich schon mal um die durch Fernbleiben von der Verhandlung am Gerichtstermin entstandenen Kosten streiten, auch als Verursacher entstandener „Zusatzkosten der Pflichtverteidigung“.