Ermittlungsverfahren

Das Ermittlungsverfahren ist ein früher Abschnitt eines Strafverfahrens, in welchem die Staatsanwaltschaft einem Tatverdacht oder einer Anzeige nachgeht, den Fall untersucht und den Täter und Tathergang und weitere Beweise ermittelt, ehe es bei hinreichendem Tatverdacht zur Anklage oder bei fehlendem öffentlichen Interesse der Strafverfolgung oder fehlendem hinreichenden Tatverdacht zur Einstellung des Verfahrens kommt.

„Sky ECC Global“ – Zahlreiche Durchsuchungen und Festnahmen in Belgien und den Niederlanden – Deutschland wird folgen

Sky ECC Global von Strafverfolgungsbehörden gehackt. Zur Strafverteidigung in Strafverfahren aufgrund der Infiltration des Krypto-Dienstes. Zu erwarten sind Ermittlungen und Durchsuchungen, beispielsweise im Zusammenhang mit Drogendelikten.

Staatsanwaltschaft Hamburg stellt das Verfahren gegen Giovanni Di Lorenzo ein

Das strafrechtliche Ermittlungsverfahren gegen den Chefredakteur der „Zeit“, Giovanni Di Lorenzo, wegen des Verdachts der strafbaren Wahlfälschung durch die doppelte Stimmenangabe bei der Europawahl 2014 wurde nun von der Staatsanwaltschaft Hamburg gegen die Geldauflage aufgrund der geringen Schuld eingestellt.

Durchsuchungsbeschluss: Keine Durchsuchung auf reine Vermutungen

Strafverteidigung nach Hausdurchsuchung mit Durchsuchungsbeschluss: Auch bei Ermittlungen wegen Betrugs, Hehlerei, Urkundenfälschung und Urheberrechtsverletzungen ist eine Durchsuchung auf reine Vermutungen hin unzulässig. Eine unzulässige Durchsuchung auf Verdacht kann zur Entwertung der beschlagnahmten Beweismittel führen.