Heimtücke

Das Mordmerkmal der Heimtücke meint das bewusste Ausnutzen der Arg- und Wehrlosigkeit des Opfers durch das Handeln des Täters, wobei nach einer Ansicht die Wehrlosigkeit gerade auf die Arglosigkeit beruhen soll. Eine Arglosigkeit wird bereits angenommen, wenn das Opfer nicht mit einem Angriff des Täters rechnet. Wehrlos ist das Mordopfer, wenn es in seiner natürlichen Abwehrbereitschaft und Abwehrfähigkeit eingeschränkt ist.