Pflichtverteidiger

Als Pflichtverteidiger wird ein Rechtsanwalt dem Beschuldigten einer Straftat beigeordnet, wenn ein Fall einer notwendigen Verteidigung vorliegt und sich der Beschuldigte keinen Wahlverteidiger leisten kann. Eine notwendige Verteidigung ist unter anderem dann gegeben, wenn eine Hauptverhandlung vor dem Landgericht oder Oberlandesgericht stattfindet, gegen den Beschuldigten eine Untersuchungshaft vollstreckt worden ist oder ein Verbrechen im Raume steht.